World Economic Forum: Deutschland sei das innovativste Land der Welt

Das World Economic Forum hat seinen jährlichen Wettbewerbsbericht präsentiert. In dem neuen Index, der 140 Staaten mit einem Mix aus relativen und absoluten Reihungen ordnet, belegen die USA Platz 1, Platz 2 Singapure und auf Platz 3 Deutschland, wie nachstehende Infografik zeigt:

 

Das Ranking setzt sich aus 12 Säulen zusammen, die nachstehende Infografik des World Economic Forum veranschaulicht:

 

 

Die Platzieurng auf Platz 1 von Deutschland in der 12.ten Säule – Fähigkeit zur Innovation – hat allgemein überrrascht, weshalb es sich lohnt hier einen näheren Blick zu werfen. Wie setzt sich diese 12.te Säule der Innovation zusammen, wo liegt hier Deutschland konkret, welche Faktoren wurden befragt? Eine Auswertung ergibt folgendes Bild:

 

Diversität Arbeitskraft > Platz 16

Status Cluster-Entwicklung > Platz 2

Internationale Co-Innovationen > Platz 11

Multi-Stakeholder Zusammenarbeit > Platz 4

Zusammenarbeit innerhalb Unternehmen > Platz 5

Zusammenarbeit zwischen Unternehmen > Platz 2

Zusammenarbeit Industrie und Universität >Platz 5

Wissenschaftliche Publikationen > Platz 3 (H-Index: USA: 2002,3 und Deutschland: 1.083,0)

Patentanmeldungen > Platz 5

Ausgabe Bruttosozialprodukt für Forschung & Entwicklung > Platz 10

Qualität der Forschungseinrichtungen > Platz 4 (Index: Deutschland 0,89, USA 3,88)

Trademark Applications > Platz 12

 

Die Gewichtung der einzelnen Faktoren von der Säule 12 ist aus dem Methodenanhang nicht zu entnehmen. Einer der kardinalen Datenquellen – neben OECD oder UN-Daten bzw. von einschlägigen Organisationen wie WIPO – ist die Umfrage des World Economic Forum unter Entscheidern der Wirtschaft. Diesmal nahmen nach Eigenangaben des World Economic Forum 16.658 Geschäftsführer und Entscheider aus 140 Staaten zwischen Jänner und April 2018 teil. Die drei größten Sampels stammen der Reihenfolge nach aus Indien (378), Pakistan (339) und den USA (291).

Sieht man sich die oben dargestellte Auswertung der einzelnen Faktoren der Säule 12 (Fähigkeit zur Innovation) interpretativ, erkennt man dass Deutschland vor allem in der Zusammenarbeit (Cluster-Bildung und Multi-Stakeholder Kooperation) punktet. In anderen und wohl eher entscheidenderen Faktoren, wie Anzahl der Patente, wissenschaftliche Publikationen, Ausgaben für Forschung&Entwicklung oder Qualität der Forschungseinrichtungen, wo in dem jüngsten Ranking der weltweit innovativsten Universitäten – erstellt von Reuters  – Deutschland eine eher bescheidene Position einnimmt, sehen die Platzierungen nicht mehr so überzeugend aus und lassen doch einige Luft nach oben.

Besonders auffällig hier der Abstand zwischen den USA und Deutschland in bezug auf wissenschaftliche Publikationen: Gerade mal grob die Hälfte der Publikationen in den USA reicht aus, dass Deutschand Platz 3 belegen kann. Ein ähnliches Bild hinsichtlich des Faktors “Qualität der Forschungseinrichtungen”, wo die USA rund 4 mal besser liegt als Deutschland. Aber genau dies sind die Felder, wo die Fundamente für jegliche Innovation gelegt werden.

Fazit, die USA führen sehr überlegen das Feld und eine Aufholjagd bedarf sehr großer Anstrengungen, was das World Economic Forum allgemein bei allen Staaten feststellt: Es sei viel Luft nach oben noch: “One unifying theme among the world’s most competitive economies is that they all possess considerable room for improvement.” Ja, dem kann man zustimmen, die Welt braucht mehr Innovationen und muss besser werden.

 

Deutschland Zahlen und Fakten zur Platzierung im Detail > HIER

 

Leave a Reply