China’s largest car manufacturer uses AI from Israel // Chinas größter Automobilhersteller verbaut AI aus Israel

Cipia (TASE: CPIA), an auto-tech company providing automakers and fleets with advanced AI based in-cabin sensing solutions for driver and interior monitoring, announces the first purchase order (PO) from Tier 1 Technomous, and start of production (SOP) with China’s largest automotive company SAIC Motor.

David Tolub, CEO of Cipia said: “We are delighted to partner with Technomous and SAIC Motor, and begin the serial production of a vehicle which integrated Cipia’s Driver Sense less than a year after kickoff.

The integration of the system in such a short time span is a testament to the quality of the solution and service level, and offers automotive manufacturers the ability to remain at the edge of technology and safety, and enjoy a competitive advantage in the market.”

According to research from Continental China and non-profit organization HCVC, 74% of people who survived road traffic accidents attributed the main cause to distracted driving. With the growing number of distractions in cars coupled with an overreliance on semi-autonomous driving features, there is a clear need for technology to mitigate the dangers of distracted driving.

The computer vision and AI technology powering Driver Sense, monitors and analyzes the driver’s behavior by detecting visual attributes such as eyelids, pupils, gaze direction, etc., and translating them to the physiological state of the driver (drowsiness, distraction, talking on the phone, etc.), enabling life-saving warnings and actions.

The Chinese automotive market has been in a steady growth state for the past two decades. In 2020, 25M vehicles were manufactured in China – more than the US and EU combined, and in recent years Chinese automakers started acquiring international auto brands and targeting western markets with international brands. SAIC Motor has been the top-selling automotive manufacturer in China for 15 consecutive years, reaching a sales volume of 5.6 million vehicles across its brands in 2020. 

Cipia is delivering its market-leading Driver Monitoring System (DMS), Driver Sense, for integration in the Roewe RX5 MAX car model running on TI TDA4VM SoC, with production already underway. This project joins other car models already in serial production with Driver Sense on board; among them a model by a US electric vehicle manufacturer. The project with Technomous for SAIC was included in Cipia’s IPO prospectus as part of the design wins and forecasted lifecycle value. (…)”

DEUTSCH

“Cipia (TASE: CPIA), ein Auto-Tech-Unternehmen, das Automobilherstellern und Fuhrparks fortschrittliche KI-basierte Sensorlösungen für die Fahrer- und Innenraumüberwachung anbietet, gibt die erste Bestellung (PO) von Tier 1 Technomous und den Beginn der Produktion (SOP) mit Chinas größtem Automobilunternehmen SAIC Motor bekannt.

David Tolub, CEO von Cipia, sagte: “Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Technomous und SAIC Motor und den Beginn der Serienproduktion eines Fahrzeugs, in das Cipias Driver Sense integriert ist, weniger als ein Jahr nach dem Startschuss. Die Integration des Systems in einer so kurzen Zeitspanne ist ein Beweis für die Qualität der Lösung und des Servicelevels und bietet Automobilherstellern die Möglichkeit, an der Spitze von Technologie und Sicherheit zu bleiben und einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt zu genießen.”

Laut einer Studie von Continental China und der Non-Profit-Organisation HCVC führen 74 % der Menschen, die einen Verkehrsunfall überlebt haben, die Hauptursache auf abgelenktes Fahren zurück. Angesichts der wachsenden Zahl von Ablenkungen im Auto und des übermäßigen Einsatzes teilautonomer Fahrfunktionen besteht ein klarer Bedarf an Technologien, die die Gefahren des abgelenkten Fahrens mindern.

Die Computer-Vision- und KI-Technologie, die Driver Sense antreibt, überwacht und analysiert das Verhalten des Fahrers, indem sie visuelle Attribute wie Augenlider, Pupillen, Blickrichtung usw. erkennt und sie in den physiologischen Zustand des Fahrers (Schläfrigkeit, Ablenkung, Telefonieren usw.) übersetzt, was lebensrettende Warnungen und Maßnahmen ermöglicht.

Der chinesische Automobilmarkt befindet sich seit zwei Jahrzehnten in einem stetigen Wachstumsstadium. Im Jahr 2020 wurden in China 25 Millionen Fahrzeuge hergestellt – mehr als in den USA und der EU zusammen, und in den letzten Jahren haben chinesische Autohersteller begonnen, internationale Automarken zu erwerben und mit internationalen Marken auf westliche Märkte zuzugehen. SAIC Motor ist seit 15 Jahren in Folge der umsatzstärkste Automobilhersteller in China und wird im Jahr 2020 ein Absatzvolumen von 5,6 Millionen Fahrzeugen aller Marken erreichen.

Cipia liefert sein marktführendes Driver Monitoring System (DMS), Driver Sense, zur Integration in das Roewe RX5 MAX Automodell, das auf dem TI TDA4VM SoC läuft und bereits in Produktion ist. Dieses Projekt reiht sich ein in andere Automodelle, die bereits mit Driver Sense in der Serienproduktion sind, darunter ein Modell eines US-amerikanischen Elektrofahrzeugherstellers. Das Projekt mit Technomous für SAIC wurde im IPO-Prospekt von Cipia als Teil der Design Wins und des prognostizierten Lebenszykluswertes aufgeführt. (…)”

Sender: CIPIA. Selected, shortend, adopted and final translation into German by Von Naftali.