Israel steps into the age of Quantum Computing // Israel tritt in das Zeitalter des Quantencomputers ein.

Deutsch folgt Englisch

Roee Ozeri of the ‘Weizmann Institute of Science‘ has succeeded in leading Israel into the age of quantum computing.

Globally, there are now 30 quantum computers, one of which is located in Israel. Connoisseurs may not be surprised that the ‘Weizmann Institute of Science‘ under Prof. Dr. Roee Ozeri has finally succeeded in realizing an Israeli quantum computer.

Ozeri is considered the doyen of quantum computing in Israel, looking back on 15 years of intensive research and conducting research under Nobel Laureate David J. Wineland.

David J. Wineland received the 2012 Nobel Prize in Physics “…for pioneering experimental methods that enable the measurement and manipulation of single quantum systems,” according to the Nobel Prize Committee’s citation.

More Quantum-Power

And it won’t stop with the one quantum computer. A second, much more powerful quantum computer is nearing completion: it will go by the name ‘WeinzQC‘.

A homage to one of the first computers in the world: the ‘WeizAC‘ (Weizmann Automatic Calculator), which performed its first calculations in 1955 with a 4kB memory. ‘WeizAC‘ was in operation until 1963 and was eventually superseded by the large-scale computing system ‘GOLEM‘.

More Israel-Power: Top 30 – Top 10 – Top 3

The first Israeli quantum computer is not only among the Top 30, but among the Top 10 quantum computers because whose processor architecture is based on a so-called ‘ion trap‘.

The Weizmann Institute’s online magazine – ‘Weizmann Wonder Wander‘ – details why quantum computing is crucial, so crucial in fact that it will determine the weal and woe of entire nations.

The establishment of quantum computing is comparable to the invention of the steam engine, the computer or even writing. Not being there is not an option.

It means, metaphorically speaking, remaining in the Stone Age while others enter the Industrial Age. “Quantum computers promise to reach computational complexity that is unthinkable using even the most powerful classical computers. This level of ability is known as the “quantum advantage.” It should bring about a slew of applications, from designing unbreakable codes and predicting market fluctuations to accelerating the development of new drugs, materials and artificial intelligence systems. That’s because in contrast to today’s computers, which are limited by the boundaries of classical physics, quantum computers obey an entirely different set of laws – those of quantum mechanics, which rule the microscopic world. In our familiar world, humans, cats or even bits, the basic units of information in classical computing, can only be in one place at a time. In contrast, quantum bits, known as qubits, can be simultaneously present in more than one position or state, which enables them to conduct multiple calculations in parallel, opening the door to vast computing power.

Israel among Top 3

The Weizmann computer is a five-qubit machine, which is about the same level as the IBM version reached when the company began offering quantum computing as a cloud service.

The WeizQC, currently being built in Ozeri’s lab, is expected to operate at 64 qubits. It is said to demonstrate the quantum advantage previously achieved only by computers built in two labs: at ‘Google‘ and at the ‘University of Science and Technology of China‘. Once again, EU-Europe sees no land. EU-Europe fails as usual because of its political bureaucracy.

Be it as it may, Israel’s future will gain a solid foundation through the attainment of ‘quantum power’ so that Israel will be able to exist for another 3,500 years with HIS help.

The quantum computer will be the material basis for actual artificial intelligence. Without quantum computer no actual artificial intelligence. The other basis will be philosophy. Here, unfortunately, everything is still in its infancy and is at the beginning. But that is another topic.

DEUTSCH

Roee Ozeri vom ‘Weizmann Institute of Science‘ ist es gelungen, Israel in das Zeitalter des Quantencomputers zu führen.

Global gibt es nun 30 Quantencompute. Einer davon steht in Israel. Kenner mag es nicht überraschen, dass es dem ‘Weizmann Institute of Sciene’ unter Prof. Dr. Roee Ozeri schließlich gelungen ist, einen israelischen Quanten Computer zu realisieren.

Ozeri gilt als Doyen des Quantencomputing in Israel, blickt auf 15 Jahren intensive Forschung zurück und forschte unter Nobelpreisträger David J. Wineland. David J. Wineland erhielt den Nobelpreis für Physik 2012 “…für bahnbrechende experimentelle Methoden, die die Messung und Manipulation einzelner Quantensysteme ermöglichen.“, so das Nobelpreiskomittee in der Begründung.

Mehr Quantenpower

Und es wird nicht bei dem einen Quantencomputer bleiben. Ein zweiter, wesentlich mächtigerer Quanten Computer steht vor der Vollendung: Er soll auf den Namen ‘WeizQC‘ hören.

Eine Hommage an einen der ersten Computer weltweit überhaupt: Dem ‘WeizAC’ (Weizmann Automatic Calculator), der seine ersten Kalkulationen im Jahr 1955 mit einem 4kB Speicher durchführte. ‘WeizAC‘ war bis 1963 in Betrieb und wurde schließlich von der Großrechenanlage ‘GOLEM‘ abgelöst.

Mehr Israel Power: Top 30 – Top 10 – Top 3

Der erste israelische Quantencomputer gehört nicht nur zuden Top 30, sondern ist unter den Top 10 der Quantencomputer, da seine Prozessorenarchitketur auf einer sogenanten Ionenfalle beruhen.

Das Online-Magazin vom Weizmann Institute – ‘Weizmann Wonder Wander‘ – führt aus, warum Quantencomputer entscheiden sind. Ja so entscheidend, dass sie über das Wohl und Wehe ganzer Nationen entscheiden wird. Die Etablierung des Quantencomputer ist vergleichbar mit der Erfindung der Dampfmaschine, des Computers oder sogar der Schrift.

Nicht dabei zu sein, ist keine Option. Es bedeutet metaphorisch gesprochen, in der Steinzeit zu verbleiben, während andere in das Industriezeitalter eintreten: “Quantencomputer versprechen, eine Rechenkomplexität zu erreichen, die selbst mit den leistungsfähigsten klassischen Computern nicht denkbar ist. Dieses Fähigkeitsniveau wird als “Quantenvorteil” bezeichnet. Er dürfte eine ganze Reihe von Anwendungen ermöglichen, vom Entwurf unknackbarer Codes über die Vorhersage von Marktschwankungen bis hin zur Beschleunigung der Entwicklung neuer Medikamente, Materialien und künstlicher Intelligenzsysteme. Denn im Gegensatz zu den heutigen Computern, die durch die Grenzen der klassischen Physik begrenzt sind, gehorchen Quantencomputer ganz anderen Gesetzen – denen der Quantenmechanik, die die mikroskopische Welt beherrschen. In unserer vertrauten Welt können sich Menschen, Katzen oder sogar Bits, die grundlegenden Informationseinheiten des klassischen Computers, immer nur an einem Ort aufhalten. Im Gegensatz dazu können Quantenbits, so genannte Qubits, gleichzeitig an mehr als einer Position oder in mehr als einem Zustand sein, wodurch sie mehrere Berechnungen parallel durchführen können, was eine enorme Rechenleistung ermöglicht.

Israel unter Top 3

Der Weizmann-Computer ist eine Fünf-Qubit-Maschine, was in etwa dem Niveau entspricht, das die IBM-Version erreichte, als das Unternehmen begann, Quantencomputing als Cloud-Service anzubieten.

Der WeizQC, der derzeit in Ozeris Labor gebaut wird, soll mit 64 Qubits arbeiten. Er soll den Quantenvorteil demonstrieren, der bisher nur von Computern erreicht wurde, die in zwei Labors gebaut wurden: bei ‘Google’ und an der ‘University of Science and Technology of China’. Einmal mehr, sieht EU-Europa kein Land. EU-Europa scheitert wie gewohnt an seiner Politbürokratie.

Wie auch immer, Israels Zukunft wird durch das Erlangen der ‘Quantenmächtigkeit’ ein solides Fundament erlangen, so daß Israel mit SEINER Hilfe weitere 3.500 Jahre wird existieren können.

Der Quantencomputer wird materielle Grundlage, für tatsächliche Künstliche Intelligenz sein. Ohne Quantencomputer keine tatsächliche Künstliche Intelligenz. Die andere Grundlage wird Philosopie sein. Hier steckt leider noch alles in den Kinderschuhen und steht am Anfang. Das ist aber ein anderes Thema.

Leave a Reply