Homeday schließt Finanzierungsrunde mit 20 Millionen Euro

Der technologiegestützte Immobilienmakler Homeday , einer der wachstumsstärksten Vermittler im deutschen Immobilienmarkt, gab der Tage den Vertragsabschluss einer neuen Finanzierungsrunde bekannt. Insgesamt stellen die Investoren Project A, Axel Springer und Purplebricks dem Unternehmen Eigen- und Fremdkapital in Höhe von 20 Millionen Euro zur Verfügung. Mit den bereitgestellten Finanzmitteln will Homeday in die weitere Skalierung des Geschäftsmodells investieren. Der Vollzug der Transaktion bedarf noch der kartellrechtlichen Freigabe.
Seit seiner Gründung 2015 hat das Berliner Unternehmen bundesweit Immobilien im Wert von mehr als einer Milliarde Euro erfolgreich vermittelt. Als einer der führenden Immobilienvermittler in Deutschland setzt Homeday auf erfahrene Makler vor Ort, die technologisch und organisatorisch von einem zentralen Expertenteam unterstützt werden und somit mehr Zeit für den persönlichen Kundenkontakt aufwenden können. Homeday bietet diesen Service sowohl exklusiv als auch nicht exklusiv an Makler an.
Steffen Wicker, Gründer und Geschäftsführer von Homeday: „Durch unser starkes Wachstum in den letzten Jahren hat sich Homeday eine führende Position im Immobilienmarkt erarbeitet. Wir freuen uns sehr über das Vertrauen der Investoren in unser Modell und unsere Arbeit. Die Finanzierungsrunde und der Erfahrungsaustausch mit Purplebricks versetzen uns in die Lage, unser Wachstum noch einmal zu beschleunigen. Unser Ziel ist es, Homeday zur ersten Anlaufstelle für Eigentümer zu machen, die ihre Immobilie verkaufen wollen.”

Leave a Reply