Mehr statt weniger Schule

Gleichgesinnte, keine Wahl, anschließen und mitmarschieren….“, so lese ich die Schlagworte in einem der jüngsten Aufrufe in der FAZ. Diese Tonalität und Begrifflichkeit und die zugrunde liegende Idee lässt mich erschauern und zeichnen Konturen einer Öko-Diktatur argumentiert mit sektiererhaften Endzeitphantasien und Drohkulissen, die das Humanum entsorgen … zum Wohl aller freilich, oder Gemeinwohl wie man es heute gerne nennt, aber gerichtet gegen Freiheit und Hoffnung.

Wer die rechte Gesinnung hat, ein Gleichgesinnter ist, darf leben, schwingt unausgesprochen in diesem manichäischen bis hin apokalyptischen Endezeitbild mit kräftigem schwarz-weiß Kontrast mit. Da liest man dann: “Es gibt keine Grauzone, wenn es ums Überleben geht.” Meint, es gibt nur Schwarz – Weiß, Gut – Böse, Wir – Die.

Lesen Sie weiter auf GLOCALIST

Leave a Reply