COVID-19 – Technion (Israel) schlägt auf: 20 Technion-Labore arbeiten rund um die Uhr vernetzt zusammen, um Corona-Virus zu stoppen.

Technion-Wissenschaftler mobilisieren sich in einer noch nie da gewesenen Weise und versuchen Lösungen für die aktuelle globale Gesundheitskrise zu finden. Aktuell fokusiert man auf vier Themenfelder: Diagnostik, Impfstoff, Therapeutika und Hilfsmittel für medizinische Teams. Sie arbeiten getreu ihrem Motto: “Technion City Never Sleeps

Von Architektur, Chemie, Biologie, Medizin & more über Maschinenbau, Informatik oder Nanotechnologie spannen jetzt in einer gemeinsamen Anstrengung die Muskeln zusammen. Und es dürfte Ergbnisse zeitigen: So sind bereits zwei Impftstoffansätze in aussichtreicher Arbeit.

Forscher in mehr als 20 Technion-Labore arbeiten rund um die Uhr, um die Verbreitung von COVID-19 zu bekämpfen. Ihre Forschung umfasst die Früherkennung und Diagnose des Virus, die Entwicklung eines Impfstoffs und von Therapien sowie die Entwicklung von Roboterlösungen für die Fernüberwachung und -betreuung von Patienten.

WEITERLESEN AUF GLOCALIST

Leave a Reply