Intel Announces Intent to Take Mobileye (Israel) Public at Valuation of 50 Billion USD // Intel Announces Intent to Take Mobileye (Israel) Public at Valuation of 50 Billion USD

DEUTSCH FOLGT ENGLISCH

In a most recent press-release INTEL announced to go public with Mobileye. In the press-release INTEL states:

“With the full support of Intel’s board of directors, Intel today announced its intention to take Mobileye public in the United States in mid-2022 via an initial public offering (IPO) of newly issued Mobileye stock. The move will unlock the value of Mobileye for Intel shareholders by creating a separate publicly traded company and will build on Mobileye’s successful track record and serve its expanded market.

Intel will remain the majority owner of Mobileye, and the two companies will continue as strategic partners, collaborating on projects as they pursue the growth of computing in the automotive sector. The share of semiconductors is expected to be 20% of a premium vehicle’s total bill-of-materials (BOM) by 20301. The Mobileye executive team will remain, with Prof. Amnon Shashua continuing as the company’s CEO. Recently acquired Moovit as well as Intel teams working on lidar and radar development and other Mobileye projects will be aligned as part of Mobileye.”

As argued INTEL seems to transform itself into an mobility-cluster by that changing this very industry in it´s core. This said for the background that INTEL bought the Israel start-up MOOVIT for about 900 million USD.

And the press-release seems to underline this assumption of INTEL´s strategic goal: “Intel’s long-term commitment to the automotive market is underscored by recently announced programs, including the Intel Foundry Services Accelerator and dedicated capacity for the automotive industry. Intel will continue to support Mobileye with technical resources to deliver industry-leading sensor technologies, while Mobileye’s strength in the automotive sector will continue to enable Intel to address the automotive sector’s fast-growing silicon BOM opportunity. Intel’s global reach along with its ability to offer a geographically diverse supply chain, global manufacturing network and expertise in radar, lidar and software continues to position Mobileye for ongoing collaborative success.

Mobileye went public in 2014; it was acquired by Intel in 2017. Intel currently owns 100% of Mobileye shares and is expected to retain majority ownership following the completion of the IPO. Intel has no intention of spinning off or otherwise divesting its majority ownership interest.”

DEUTSCH

In einer aktuellen Pressemitteilung kündigte INTEL an, mit Mobileye an die Börse zu gehen. In der Pressemitteilung erklärt INTEL:

“Mit der vollen Unterstützung des Board of Directors von Intel hat Intel heute seine Absicht bekannt gegeben, Mobileye Mitte 2022 über einen Börsengang (IPO) neu ausgegebener Mobileye-Aktien in den Vereinigten Staaten an die Börse zu bringen. Dieser Schritt wird den Wert von Mobileye für die Intel-Aktionäre durch die Schaffung eines separaten börsennotierten Unternehmens freisetzen und auf der erfolgreichen Erfolgsbilanz von Mobileye aufbauen sowie dessen erweiterten Markt bedienen.

Intel wird weiterhin Mehrheitseigentümer von Mobileye bleiben, und die beiden Unternehmen werden weiterhin als strategische Partner bei Projekten zusammenarbeiten, um das Wachstum der Computertechnik im Automobilsektor voranzutreiben. Es wird erwartet, dass der Anteil der Halbleiter an der Gesamtstückliste eines Premium-Fahrzeugs bis 20301 bei 20 % liegen wird. Das Führungsteam von Mobileye wird beibehalten, wobei Prof. Amnon Shashua weiterhin als CEO des Unternehmens fungiert. Die kürzlich übernommene Firma Moovit sowie die Intel-Teams, die an der Lidar- und Radarentwicklung und anderen Mobileye-Projekten arbeiten, werden als Teil von Mobileye weitergeführt.”

Wie argumentiert, scheint sich INTEL in einen Mobilitäts-Cluster zu verwandeln, indem es genau diese Industrie in ihrem Kern verändert. Dies vor dem Hintergrund, dass INTEL das israelische Start-up MOOVIT für rund 900 Millionen USD gekauft hat.

“Intels langfristiges Engagement für den Automobilmarkt wird durch kürzlich angekündigte Programme unterstrichen, darunter der Intel Foundry Services Accelerator und spezielle Kapazitäten für die Automobilindustrie. Intel wird Mobileye weiterhin mit technischen Ressourcen unterstützen, um branchenführende Sensortechnologien zu liefern, während die Stärke von Mobileye im Automobilsektor Intel weiterhin in die Lage versetzen wird, die schnell wachsende Silizium-BOM-Chance des Automobilsektors zu nutzen. Die globale Reichweite von Intel und seine Fähigkeit, eine geografisch breit gefächerte Lieferkette, ein globales Produktionsnetzwerk und Fachwissen in den Bereichen Radar, Lidar und Software anzubieten, positionieren Mobileye für einen anhaltenden gemeinsamen Erfolg.

Mobileye ging im Jahr 2014 an die Börse und wurde 2017 von Intel übernommen. Intel besitzt derzeit 100 % der Mobileye-Aktien und wird voraussichtlich auch nach Abschluss des Börsengangs die Mehrheit behalten. Intel hat nicht die Absicht, seine Mehrheitsbeteiligung auszugliedern oder anderweitig zu veräußern.”