Israel: Tech-Sector shatters Exit-record: +520% at 82,4 Billions USD // Tech-Sektor mit Exit-Rekord: +520% auf 82,4 Mrd. USD

PwC Israel stellte heute seinen Jahresbericht zu Exits und IPOs israelischer Unternehmen vor und der hat es in sich. Es ist schwer hier noch Superlativen zu finden, die nicht untertreibend wirken.

Dies vor dem Hintergrund gesagt, dass bei Funding, also quasi der anderen Seite, der Anfang eines jeden IPO oder M&A, heuer ebenfalls alle Rekorde eingestellt worden sind. Israel hat das beste Jahr seit Staatsgründung gesehen.

Mit zur Stunde 171 M&A und IPOs konnten der isralische Techsektor ein Ergebnis von 82,4 Milliarden USD realisieren.

Dies stellt nach Angaben von PwC Israel ein Plus von 520% gegenüber dem Jahr 2020 mit 15,4 Milliarden USD dar.

Die großen Namen israelischer IPOs waren ironSource mit 11 Milliarden USD, SentinelOne mit rund 9 Milliarden USD oder Monday.com mit 6,8 Milliarden USD.

Es kommt nicht von ungefähr, dass Tel Aviv die teuerste Stadt der Welt ist und wer die Skyline gesehen hat, weiß wo das Herz der Innovation schlägt.

Bei allen Erfolg muss Israel nun seine Infrastruktur sanieren, die zu der High-Tech Welt gar nicht paßt und viele administrative und bürokratische Prozesse sind derart veraltet, dass es jeder Beschreibung spottet. Es muss wieder mehr und besser funktionieren in Israel.

Aber jetzt darf und muß man feiern.

ENGLISH

PwC Israel today presented its annual report on exits and IPOs of Israeli companies, and it is quite something. It’s hard to find superlatives here that don’t seem understatement.

This is said against the backdrop that all records have been set this year for funding, the other side of the coin, so to speak, the beginning of every IPO or M&A. Israel had its best year since the founding of the state. Israel has seen its best year since the founding of the state.

With 171 M&As and IPOs at the moment, the Israeli tech sector was able to realise a result of USD 82.4 billion.

This represents a 520% increase from 2020’s $15.4 billion, according to PwC Israel.

The big names of Israeli IPOs were ironSource with USD 11 billion, SentinelOne with around USD 9 billion or Monday.com with USD 6.8 billion.

It is no coincidence that Tel Aviv is the most expensive city in the world and anyone who has seen the skyline knows where the heart of innovation beats.

For all its success, Israel now has to rehabilitate its infrastructure, which does not fit in at all with the high-tech world, and many administrative and bureaucratic processes are so outdated that they defy description. More and better things need to be done in Israel.

But now one can and must celebrate.

Leave a Reply