Israel: To make Wikipedia not just looking nicer, but more contemporary (English/Deutsch)

Everyone knows Wikipedia and without a doubt this open-source online library where everyone can contribute was a great breakthrough in the sharing and platform economy. It may even have been one of the many big bangs of the transformation of the web as we know it today.

But Wikipedia is “nerdy” to use, there can hardly be any talk of design, UI/UX are apparently foreign words and some publication decisions from the German Wikipedia, for example, especially when it comes to Israel, are, to put it mildly, controversial.

The Israeli start-up from Peta Tikwa (Israel) recently launched ‘WikiZ’. The content of Wikipedia is now UI/UX-friendly and the image dominates.

A few menu items help de, rapid discovery. It’s less about searching and more about discovering, as the founders emphasize in their press release: “According to recent studies, people remember 80 percent of images they see, compared to 20 percent of text they read. This is why WikiZ’s articles are displayed in a visual discovery design on its homepage and in search results, similar to social media feeds on leading social media platforms.

Using NLP technologies, WikiZ also highlights the most important parts of each article, summarizes all sections, offers personalization & customization tools according to user selected preferences, and provides a full screen media gallery with interactive features.

In addition to that, users who like WikiZ, can install the WikiZ Chrome extension, and every time you visit a Wikipedia article on Google Chrome, they will see the content the Wikiz Way.

WikiZ.com can be compared to Wikipedia adapted for Facebook, Instagram & Tiktok users. According to studies, content including relevant images receives 94 percent more views and engagement compared to textual content without images. The platform becomes more engaging as users discover articles visualy.

All in all, more legible, prettier and only time will tell if this start-up will be successful. The chances are good.

Deutsch

Jeder kennt Wikipedia und ohne Zweifel war diese Open-Source Online-Bibliothek, wo jeder beitragen kann, ein großer Wurf der Share- und Plattformökonomie. Es war vielleicht sogar einer der vielen ‘Urknalle’ zur Transformation des Webs wie wir es heute kennen.

Aber Wikipedia ist nerdig in der Bedienung, von Design kann kaum die Rede sein, UI/UX sind augenscheinlich Fremdworte und auch manche Publikationsentscheidungen vom beispielsweise deutschem Wikipedia, besonders wenn es um Israel geht, sind, um es freundlich zu sagen, umstritten.

Das israleische Start-up aus Peta Tikwa (Israel) hat der Tage ‘WikiZ’ gelauncht. Die Inhalte von Wikipedia sind nun UI/UX freundlich aufbereitet und das Bild dominiert. Einige wenige Menüpunkte helfen de, raschen Entdecken.

Hier geht es weniger um das Suchen, sondern mehr um das Entdecken, wie auch die Gründer in ihrer Pressemitteilung hervorheben: “Aktuellen Studien zufolge erinnern sich Menschen an 80 Prozent der Bilder, die sie sehen, im Vergleich zu 20 Prozent des gelesenen Textes.

Aus diesem Grund werden die Artikel von WikiZ auf der Homepage und in den Suchergebnissen in einem visuellen Discovery-Design angezeigt, ähnlich wie Social-Media-Feeds auf führenden Social-Media-Plattformen.

Mithilfe von NLP-Technologien hebt WikiZ auch die wichtigsten Teile jedes Artikels hervor, fasst alle Abschnitte zusammen, bietet Personalisierungs- und Anpassungswerkzeuge gemäß den vom Benutzer ausgewählten Präferenzen und bietet eine Vollbild-Mediengalerie mit interaktiven Funktionen.

Darüber hinaus können Benutzer, die WikiZ mögen, die WikiZ Chrome-Erweiterung installieren, und jedes Mal, wenn Sie einen Wikipedia-Artikel auf Google Chrome besuchen, sehen sie den Inhalt auf Wikiz-Weise.

WikiZ.com kann mit Wikipedia verglichen werden, das für Facebook-, Instagram- und Tiktok-Benutzer angepasst ist. Laut Studien erhalten Inhalte mit relevanten Bildern 94 Prozent mehr Aufrufe und Engagement im Vergleich zu Textinhalten ohne Bilder. Die Plattform wird ansprechender, wenn Benutzer Artikel visuell entdecken.”

In Summe, auf alle Fälle lesbarre, hübscher und es wird die Zukunft weisen, ob dieses Start-up Erfolg haben wird. Die Chancen stehen dafür gut.

Leave a Reply