Scandal: Ambassador Seibert (Germany) attacks Israeli minister // Skandal: Botschafter Seibert (Deutschland) attackiert israelische Ministerin (developing story)

Große Aufregung um die deutsche Botschaft in Israel, die sich nach wie vor nicht in Jerusalem, der Hauptstadt Israels, befindet. Ministerin Galit Distel-Atbaryan (Likud) im Kabinett Netanyahu kritisierte in einem Gespräch mit dem Radio der Israelischen Armee, dass die Proteste gegen die Reformpläne der Regierung durch ausländische Regierungen finanziert werden. Sie sagt, ” (…) dass das Geld hinter den Protesten letztlich aus Ländern wie Deutschland oder dem Iran kommt – das ist es, was die Linke macht.

Botschafter Seibert war ob dieser durch Fakten zu begründende Aussage von Galit Distel-Atbaryan derart empört, dass er ihr öffentlich via der Haaretz ausrichten lies, er sei enttäuscht, dass Deutschland, ein Freund und demokratischer Partner Israels, neben dem totalitären Iran erwähnt werde.

Wörtlich wird der Botschafter von der Haaretz zitiert: “It is disappointing that Minister Galit Distal chose in this context to mention Germany, a friend and democratic partner of Israel’s, alongside totalitarian Iran”. Da der Sender ein Diplomat ist, weiß er dass derartige Aussagen als Attacken und Rügen zu werten sind bzw gewertet werden.

Diese Rolle steht Deutschland aus bekannten Gründen nicht zu. So fasst auch die ‘Jüdische Allgemeine‘ (JA) dies als wörtlich “Rüge” auf. Die Schlagzeile der ‘JA’ lautet: “Botschafter Steffen Seibert rügt Äußerungen israelischer Ministerin“. Man darf dies mit Fug und Recht als Skandal bezeichnen.

Aber: Zahlreiche Fakten belegen, dass Deutschland sehr wohl in einer Reihe mit dem Iran zu nennen ist. Fakt ist, dass Deutschland seit Jahren inklusive dem Jahr 2022 der größte europäische Handelspartner des Iran ist. Fakt ist, dass bis zu dreistellige Millionenbeträge, die Deutschland und die EU regelmäßig an die antisemitische T’errororganisation ‘PA’ und ‘UNRWA’ überweisen, zur Finanzierung des Terrorismus dienen.

Fakt ist, dass Deutschland fast jede Resolution gegen Israel – sei es durch Stimmenthaltung oder Zustimung – in der ‘UN’ unterstützt und befeuert. Die Liste ist lang. Man kann sagen, mit Blick auf das nachstehende Diagramm, Deutschland ist zu fast 100% gegen Israel.

(c) UN-Watch.org

Die israelische NGO ‘Im Tirtzu’ hat hinreichend beweisen, dass mit deutschen Steuergeldern israelfeindliche Stiftungen und NGOs finanziert werden, die in Israel agieren, was ‘Im Tirtzu’ die Feindschaft von der ‘Deutsch-Israelischen Gesellschaft’ (DIG) zugezogen hat. Die ‘DIG’ agiert mittlerweile offen gegen ‘Im Tirtzu’ und auch gegen den Staat Israel, wie Kritiker sagen.

Die Ministerin Distel-Atbayan wurde um ein Statement angefragt.

ENGLISH

Great excitement about German embassy in Israel, which is not based in Jerusalem, the capital of the State of Israel. Minister Galit Distel-Atbaryan (Likud) in Netanyahu’s cabinet criticized the fact that the protests against the government’s reform plans are being financed by foreign governments in an interview with Israeli army radio. She says, “(…) that the money behind the protests ultimately comes from countries like Germany or Iran – that’s what the left is doing.”

Ambassador Seibert was so outraged by this factual statement by Galit Distel-Atbaryan that he had it publicly announced via Haaretz that he was disappointed that Germany, a friend and democratic partner of Israel, was mentioned alongside totalitarian Iran.

The Ambassador is quoted verbatim by Haaretz: “It is disappointing that Minister Galit Distal chose in this context to mention Germany, a friend and democratic partner of Israel’s, alongside totalitarian Iran”. Since the sender is a diplomat, he knows that statements of this kind are or are to be considered as attacks and reprimands.

For well-known reasons, Germany is not entitled to this role. The ‘Jüdische Allgemeine’ also interprets this as a literal “reprimand”. The JA headline reads: “Ambassador Steffen Seibert reprimands statements by Israeli minister”. You can rightly call this a scandal.

In addition, numerous facts show that Germany is very much in line with Iran. The fact is that Germany has been Iran’s largest European trading partner for years, including 2022. The fact is that the hundreds of millions that Germany and the EU regularly transfer to the antisemitic terror organization PA and UNRWA are used to finance terrorism.

The fact is that Germany supports and fuels almost every resolution against Israel – be it by abstention or approval – in the UN. The list is long. One can say, looking at the chart below, Germany is almost 100% against Israel.

(c) UN-Watch.org

The Israeli NGO ‘Im Tirtzu’ has provided sufficient evidence that German tax money is used to finance anti-Israel foundations and NGOs operating in Israel, which has drawn ‘Im Tirtzu’ the enmity of the ‘German-Israeli Society’ (DIG). The ‘DIG’ is now acting openly against ‘Im Tirtzu’ and also against the State of Israel, as critics said.

Minister Distel-Atbayan was asked for a statement.

Leave a Reply