Forter fundet 50 Millionen US-Dollar Investment

Das in Tel Aviv ansäßige Fintech-Unternehmen für Sicherung des Zahlungsverkehrs und Abwehr von Cyberbetrug im Onlinehandel konnte in einer Serie D erfolgreich 50 Millionen US-Dollar für die weitere Expansion platzieren.

Gegründet wurde das Unternehmen von Michael Reitblat (CEO), Liron Damri (President) und Alon Shemesh (Chief Analyst) im Jahr 2013. Sie erkannten, dass herkömmliche Ansätze um Betrug im Onlinezahlungsverkehr zu verhindern, nicht fruchten. Sie setzen auf den Ansatz der Automatisierung; und dies erfolgreich. Die Gründer haben alle bei der Cyber Intelligence Unit der IDF (Israel Defence Forces) gedient und hier Handwerk gelernt.

Durch Verwendung von on-the-edge Technologie damals, vieles Experimentieren und Eintauchen in die Geschäftsprozesse eines Händlers und Marktplattformen entwickelten sie einen holitischen, automatisierten Prozess zur Verhindung von Betrug im Onlinehandel. Ob Betrug oder nicht, kann das System von Forter innert weniger als eine Sekunde feststellen.

Heute sichert Forter so rund 50 Milliarden Transdaktionen pro Jahr, Tendenz stark steigend. Global stieg der Betrug im Online-Handel um rund 13% von 2016 zu 2017 an. In selben Zeitraum stieg auch die feindliche Übernahme von Konten um rund 30% an. keine beruhigenden Zahlen, die Basis wie Grund für die Existenz von Unternehmen wie Forter sind.

Aktuell weist Forter Büros in Tel Aviv, London und New York auf. 2108 wurde Forter als eines der Top50 Fintech-Unternehmen von Forbes ausgezeichnet. Die eigene Mission&Vision beschreibt Forter folgend: “Forter’s mission is to build trust in e-commerce by eliminating fraud for online merchants and marketplaces. To do this, we deliver fully automated and highly accurate decisions in real time. Our approach makes the customer experience easier and more secure, both of which boost revenue.

Leave a Reply