Start für Houskapreis 2019

Mit der Verleihung des Houskapreises fördert die B&C Privatstiftung seit 2005 wirtschaftsnahe Forschungsprojekte und drückt so ihre Wertschätzung für die hervorragende Arbeit aus, die in Österreich geleistet wird.

Startschuss für die Einreichung zum Houskapreis 2019 der B&C Privatstiftung: Von 1. September bis 30. November 2018 können österreichische Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ihre besten Forschungsprojekte einreichen. Der Houskapreis 2019 bringt einige Neuerungen mit sich: Die B&C Privatstiftung hat die jährliche Dotierung massiv auf insgesamt 500.000 Euro erhöht.

Er ist damit Österreichs größter privater Preis für anwendungsnahe Forschung. Zusätzlich wurden die zugelassenen Forschungsinstitute in der Kategorie „Universitäre Forschung“ erweitert: Erstmals sind auch private Universitäten und Fachhochschulen eingeladen, ihre Projekte für den Forschungspreis einzureichen.

Als unabhängige und allgemeinnützlich ausgerichtete Privatstiftung mit Verantwortung für Österreich ist die B&C Mehrheitseigentümerin der österreichischen Industrieleitbetriebe Lenzing AG, AMAG Austria Metall AG und Semperit AG Holding. Die Stiftung sichert damit unmittelbar rund 5.000 Arbeitsplätze in Oberösterreich, Niederösterreich sowie Wien und dem Burgenland. Stiftungsauftrag ist, langfristig sicherzustellen, dass bedeutende österreichische Industrieunternehmen mit ihren Unternehmenszentralen und den damit verbundenen Arbeitsplätzen in Österreich weiterentwickelt werden und nicht zerschlagen, ausgehöhlt oder ins Ausland abverkauft werden.

Dem Stiftungszweck entsprechend investiert die B&C Privatstiftung ihre Erträge wieder in ihre Beteiligungen, in heimische Industrie- und Mittelstandsbetriebe sowie in für Österreich relevante Technologie-Start-Ups. Allein in den letzten drei Jahren wurden rund 700 Mio. Euro in Österreich investiert. Darüber hinaus engagiert sich die B&C als einer der größten privaten Forschungsförderer des Landes.

 

 

Weitere Informationen unter www.houskapreis.at

 

 

Über die Houskapreis-Trophäe: Die oberösterreichischen Künstlerin Michaela Schupfer ließ sich bei der Houskapreis-Trophäe von der Filmschauspielerin und Erfinderin Hedy Lamarr (1914–2000) inspirieren.

Leave a Reply