GLS Bank fördert nachhaltige Startups

Die GLS Bank initiiert ein neues Angebot für Unternehmen in der Gründungsphase. Neben einer Frühphasenfinanzierung bietet die GLS Bank mit GLS Startup auch kaufmännisches Know-How und Zugang zu ihrem Netzwerk.

Mit Kapital und Beratung nach nachhaltigen Kriterien aus einer Hand komplettiert die GLS Bank ihr Angebot und bietet jetzt innovative Finanzierungslösungen für jede Phase der Entwicklung eines grünen Unternehmens an. Für das neue Startup-Programm bewerben können sich Unternehmen aus den Bereichen GreenTec, Erneuerbare Energie und Social Entrepreneurship.

Banker müssen wieder mehr zu Ermöglichern werden!“ erläutert Dirk Kannacher, Vorstand der GLS Bank. In diesem Sinne startet die GLS Bank ein für ihre Branche unübliches Programm. Mit GLS Startup können innovative Gründer*innen schon in einer sehr frühen Unternehmensphase von der langjährigen Erfahrung und Kompetenz der GLS Bank als nachhaltige Institution profitieren.

Hierzu arbeitet die GLS Bank mit ausgewählten Kooperationspartnern zusammen, so mit dem Grünhof aus Freiburg. Gemeinsames Ziel dieser Kooperation ist die Förderung und Finanzierung nachhaltiger Ideen, die Vermittlung von Praxiswissen für die Gründungsphase und die Vernetzung mit anderen nachhaltigen Unternehmen. „Mit ihrem Leistungspaket füllt die GLS Bank eine Lücke in der Finanzierung nachhaltiger Startups“, sagt Martina Knittel, Gründerin und Geschäftsführerin des Grünhofs. Auf gls.de/startup können sich Gründerinnen und Gründer über das Angebot der GLS Bank informieren.

 

 

(Quelle/Aussender: GLS)

Leave a Reply